Schließen

Wissenswertes über:

MPU Fuehrerscheinrecht Fahrerlaubnisrecht in Braunschweig ► RA Koch

Nach einem Führerscheinentzug und einer drohenden MPU braucht man einen Fachanwalt in Braunschweig, der sich im Fahrerlaubnisrecht und der Prozedur rund um die MPU auskennt.

Es ist mehr als ärgerlich, wenn man ohne Führerschein ist wegen eines dummen Fehlers und dann Schwierigkeiten hat, den Führerschein wiederzubekommen. Die beruflichen Einschränkungen, wenn man nicht zur Arbeit fahren kann, sind existenzbedrohend. Deshalb ist es wichtig, sich sofort um einen Rechtsbeistand zu kümmern, der eventuell den Führerscheinentzug abwenden kann oder sich für ein schnelles und faires Verfahren mit der MPU einsetzen kann. In Braunschweig ist der Anwalt Thomas Koch ein Experte auf dem Gebiet Fahrerlaubnisrecht.

Fachanwalt für Führerscheinrecht finden in der Nähe von Braunschweig

In meiner Nähe brauche ich nicht nur wegen Corona den Fachanwalt, der mir über Führerscheinrecht Auskunft geben kann. Er kann darüber beraten, wie man die MPU umgehen kann, denn es ist außerordentlich schwer, das Durchfallen zu verhindern. Wer nicht bestanden hat, darf zwar diese Untersuchung wiederholen, aber die Kosten für die Tests sind enorm. Abhängig davon, ob man wegen Punkten oder Alkoholmissbrauch oder Drogenauffälligkeiten den Führerscheinentzug durchmachte, sind Kosten von 300 bis über 700 Euro pro MPU fällig. Man kann keine Teile der MPU wiederholen, sondern nur das gesamte Prozedere. Der Fachanwalt in Braunschweig kann helfen, den Entzug vom Führerschein anzufechten oder die Ergebnisse der Untersuchung zu prüfen, wenn man durchgefallen ist. Im Führerscheinrecht ist in Braunschweig wie überall in Deutschland ein Anwalt nötig, wenn man Schwierigkeiten mit dem Amt hat.

Fachanwälte wie RA Thomas Koch helfen sofort

Anwälte können mit der Soforthilfe und einer Beratung die Möglichkeiten aufzeigen, die man im Fall des Führerscheinentzugs hat. Der Rechtsanwalt kann im Fahrerlaubnisrecht seine Fähigkeiten einbringen, die dem Mandanten wieder zum Führerschein verhelfen. Das muss keine großen Kosten verursachen. In den Kanzleien kann man einen Antrag auf Gerichtskostenbeihilfe stellen, auch für die Erstberatung kann ein Beratungshilfeschein eingesetzt werden. Die Rechtsberatung ist besonders wichtig, denn die meisten Mandanten kennen ihre Rechte nicht oder nur unvollständig. Der Anwalt Thomas Koch in Braunschweig hilft mit einer Ersteinschätzung der Situation und kann dann auch mögliche Wege zum Erfolg vorschlagen. Rechtsanwälte haben das Fachwissen um dem Mandanten rechtliche Schritte zu ermöglichen, die den Führerschein zurückholen. Bei einem Führerscheinentzug stehen viele Dinge auf dem Spiel. Das Auto kann nicht genutzt werden, Fahrten zur Arbeit sind nicht möglich und die Familie muss auf ihre Ausflüge, Einkaufsfahrten und Urlaub verzichten. Man sollte sich daher nicht scheuen wegen der Rechtsanwaltskosten den fachlich kompetenten Anwalt für diese Rechtsgebiete zu beauftragen. Der Weg durch diese Schwierigkeiten ist allein sehr viel anstrengender und sehr viel länger.

Bei Führerscheinentzug sofort den Anwalt Thomas Koch in Braunschweig aufsuchen

Ein Anwalt für Führerscheinrecht in Braunschweig kann vielen Bürgern helfen, die ungerechtfertigt in diese Situation geraten sind. Die Anwaltskosten können mit einem Antrag auf Gerichtskostenbeihilfe abgefangen werden und werden teilweise oder ganz vom Staat übernommen, wenn man den Anwalt nicht aus seinem Einkommen bezahlen kann. Mit der Rechtsberatung werden die Wege aus der Situation aufgezeigt und man kann sich entscheiden, welche Schritte man als Nächstes geht. Ob man die Sache vor dem Gericht austrägt, oder ob man die MPU absolvieren muss, das erklärt der Fachanwalt in der Beratung zum Führerscheinentzug. Mit den umfassenden Informationen kann man sich ruhiger und entschlossener an die Lösung des Konflikts wagen.

Der Anwalt Thomas Koch unterstützt seine Mandanten bei den wichtigen Schritten zur Verbesserung der Lebensqualität und der Karrierechancen durch die Wiedererlangung des Führerscheins.